Wil ZH: Selbstunfall fordert einen Toten

15. Juni 2010

Bericht: KAPO ZH

Ein Autolenker hat sich am Dienstagmorgen (16.6.2010) in Wil im Rafzerfeld bei einem Selbstunfall tödliche Verletzungen zugezogen.

Ein Autolenker war kurz vor 07.30 Uhr auf der Hüslihofstrasse Richtung Hüslihof unterwegs. Aus noch nicht geklärter Ursache prallte er gegen einen am linken Strassenrand stehenden Kandelaber, worauf das Fahrzeug in Brand geriet. Ein Passant und ein Anwohner versuchten den allein im Auto befindlichen Lenker zu retten. Um sich nicht weiter selber zu gefährden, mussten sie ihr Vorhaben jedoch aufgeben. Das Fahrzeug brannte vollständig aus; der noch nicht identifizierte Lenker kam dabei ums Leben.

Die Feuerwehr Rafz-Wil, unterstützt durch die Stützpunkt-feuerwehr Bülach, wurde für den Löscheinsatz sowie für die Bergungsarbeiten und den Verkehrsdienst aufgeboten. Die beiden Personen, die versucht hatten, den Lenker aus dem brennenden Wagen zu retten, werden psychologisch betreut.

Die Unfallursache ist noch nicht geklärt; entsprechende Abklärungen durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft sind im Gang.

Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Bülach, Tel.044 863 41 00, in Verbindung zu setzen.