Wetzikon: Fahrer nach Unfall im Auto eingeklemmt

28. Mai 2007

Bericht: KAPO ZH

Bei einem Selbstunfall ist am Pfingstmontagnachmittag (28.05.2007) in Wetzikon ein 23-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden. Das Auto erlitt Totalschaden.

Der 23-jährige Deutsche fuhr um 11.40 Uhr auf der leicht abschüssigen Grütstrasse von Grüt Richtung Wetzikon. Auf einem geraden Strassenabschnitt, kurz vor einer starken Linkskurve, überholte er mit massiv übersetzter Geschwindigkeit zwei in gleicher Richtung fahrende Personenwagen. Bei der Einmündung der Hofstrasse verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug. Dieses schleuderte in einen am rechten Strassenrand befindlichen Findling. Danach wurde das Auto mit grosser Wucht in einen Vorgarten eines Wohnhauses katapultiert. Der eingeklemmte Lenker musste durch Leute der Feuerwehr Wetzikon aus dem demolierten Kleinwagen befreit werden. Die Rettung dauerte rund eine Stunde. Mit schweren Beinver-letzungen wurde der Verunfallte durch die Sanität ins Spital gebracht.