Wallisellen: Auto kollidierte mit Tram

18. Oktober 2013

Bericht: KAPO ZH

Bei einem Zusammenstoss zwischen einer Komposition der Glattalbahn und einem Personenwagen sind am Donnerstagabend (17.10.2013) in Wallisellen vier Personen leicht verletzt worden.

Kurz nach 19.45 Uhr fuhr ein Autolenker auf der Weststrasse Richtung Wallisellen und bog nach rechts in die Hertistrasse ein. Dabei kam es zu einer heftigen Kollision mit einem Tram der Glattalbahn, welches in dieselbe Richtung unterwegs war. Durch den Zusammenstoss wurden der Fahrzeuglenker sowie drei Passagiere leicht verletzt. Sie mussten mit Ambulanzfahrzeugen in Spitalpflege gebracht werden.

Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht geklärt und wird durch die Kantonspolizei Zürich sowie die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersucht. Als Folge der massiven Kollision entgleiste der vordere Teil der Komposition und musste mit schwerem Gerät in einer aufwändigen Aktion geborgen werden.

Der Bahnverkehr blieb für mehrere Stunden unterbrochen. Es wurden Bahnersatzbusse eingesetzt. An der Tramkomposition und den Bahneinrichtungen entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden in der Höhe von mehreren hunderttausend Franken.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich die Stützpunktfeuerwehr Wallisellen, die Verkehrsbetriebe Glattal, die Vekehrsbetriebe Zürich sowie das Tiefbauamt des Kantons Zürich.