Volketswil: Ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall

17. Dezember 2010

Bericht: KAPO ZH

In der Nacht auf Freitag (17.12.2010) ist in Volketswil bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Personenwagen und einem Linienbus der 32-jährige Personenwagenlenker schwer verletzt worden.

Der Autofahrer fuhr um 00.10 Uhr auf der schneebedeckten Stationsstrasse in Richtung Hegnau. Ausgangs einer leichten Rechtskurve geriet er aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in einen entgegenkommenden Linienbus. Durch die heftige Kollision wurde der Personenwagenlenker eingeklemmt und musste durch Leute der Feuerwehren Volketswil und Uster aus dem demolierten Auto befreit werden. Eine Ambulanz brachte den Verunfallten ins Spital.

Weitere Verkehrsunfälle: Seit Einsetzen der Schneefälle haben sich auf dem Strassennetz im Kanton Zürich zwischen Mitternacht und 08.30 Uhr rund 40 Verkehrsunfälle ereignet. Meistens blieb es bei Blechschäden. Acht verletzte Personen wurden gemeldet. Eine eigentlicher Unfallschwerpunkt ist nicht feststellbar. Die Unfallursachen sind vorwiegend auf das Nichtanpassen der Geschwindigkeit an die gegebenen Strassenverhältnisse zurückzuführen. Neben der Kantonspolizei Zürich standen zahlreiche Feuerwehren und Kommunalpolizeien im Einsatz.