Volketswil: Selbstunfall fordert Verletzten

02. Januar 2014

Bericht: KAPO ZH

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Fahrzeuglenker verletzte, ist es am frühen Donnerstagabend (2.1.2014) in Volketswil gekommen. Ein Autolenker geriet rechts ab der Strasse und kollidierte frontal mit einem Baum.

Ein 44-jähriger Schweizer fuhr kurz vor 17 Uhr mit seinem Personenwagen in den Kreisel Zentral- / Usterstrasse. Er verliess diesen auf der Zentralstrasse in Richtung Volketswil Zentrum. Aus bisher unbekannten Gründen verlor er unmittelbar nach dem Kreisel die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet über den rechten Fahrbahnrand hinaus und prallte kurz vor der Tankstelle frontal in einen Baum. Dabei zog sich der Fahrer, der alleine unterwegs war, unbestimmte mittelschwere Verletzungen zu, unter anderem am Kopf. Er wurde durch die Sanität versorgt und ins Spital gebracht. Am Personenwagen entstand erheblicher Schaden. Die genaue Unfallursache wird nun durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft untersucht. Auf der Zentralstrasse konnte der Verkehr wegen des Unfalls für einige Zeit nur auf einer Fahrspur fliessen.

Zeugenaufruf: Personen, welche Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel.: 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Nebst Spezialisten der Kantonspolizei Zürich war die Feuerwehr Volketswil im Einsatz.