Rüti: Frau von Auto mitgeschleift

04. Januar 2014

Bericht: KAPO ZH

Eine Fussgängerin ist am Freitagabend (3.1.2014) in Rüti von einem Personenwagen angefahren und schwer verletzt worden.

Ein 54-jähriger Automobilist fuhr kurz vor 20.00 Uhr mit seinem Fahrzeug aus einem Parkplatz und beabsichtigte links in die Werkstrasse abzubiegen. Dabei kam es aus derzeit unbekannten Gründen zur Kollision mit einer 27-jährigen Frau welche zu Fuss unterwegs war. Die Fussgängerin wurde zu Boden geworfen, unter dem Fahrzeug eingeklemmt und einige Meter mitgeschleift. In der Folge musste die Verunfallte durch Angehörige der Feuerwehr unter dem Auto geborgen werden. Die Frau zog sich schwere Verletzungen zu und musste nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam mit der Rettungsflugwacht der Rega ins Spital geflogen werden.

Wegen des Unfalls musste die Werkstrasse durch Angehörige der Feuerwehren Rüti und Hinwil gesperrt und örtlich umgeleitet werden.

Der genaue Unfallhergang ist zurzeit unklar und wird durch die Kantonspolizei Zürich sowie der Staatsanwaltschaft untersucht.

Zeugenaufruf:

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Hinwil, Telefon 044 938 30 10, in Verbindung zu setzen.