Aarau-Rohr: Selbstunfall fordert ein Todesopfer

08. Oktober 2014

Bericht: KAPO AG

Ein aus einer mit kein Vortritt versehenen Strasse fahrender PW-Lenker, überquerte ungebremst die Hauptstrasse und einen Parkplatz, durchbrach einen Zaun und flog rund 50 Meter in ein Tobel. Der Lenker konnte nur noch tot geborgen werden. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Am Montagabend, 06.10.2014, kurz vor 22:00 Uhr, fuhr ein PW-Lenker aus der Furorastrasse kommend in Richtung der Hauptstrasse. Ungebremst überquerte er diese sowie einen Parkplatz, durchbrach dort einen Zaun und flog mit dem Wagen rund 50 Meter in ein Tobel. Im Bereich des Giessenbaches, kam der Wagen zum Stillstand. Der Lenker, ein 59-jähriger Schweizer, konnte nur noch tot geborgen werden.

Wer Angaben über den Unfall sowie die Fahrweise des Lenker machen kann, wird gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Aarau, Tel. 062/836 55 55. in Verbindung zu setzen.