Roggwil: Zwei Verletzte bei Frontalkollision

29. Juni 2012

Bericht: KAPO TG

Bei einer Frontalkollision zwischen zwei Autos verletzten sich am Freitag bei Roggwil beide Lenker noch unbestimmt. Die Kantons-polizei sucht Zeugen.

Ein 19-Jähriger war mit seinem Auto gegen 7 Uhr auf der abfallenden Hauptstrasse von Freidorf in Richtung Roggwil unterwegs. Ausgangs einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in ein entgegenkommendes Auto.

Durch die heftige Kollision wurde das Auto des entgegen-kommenden 19-jährigen Lenkers ins Wiesland geschleudert, der Wagen des Unfallverursachers blieb auf dem Radweg stehen.

Der korrekt fahrende Autolenker wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden.

Die beiden Lenker verletzten sich noch unbestimmt und wurden durch die Rega und den Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Die beiden Autos wurden total beschädigt, es entstand Sach-schaden von insgesamt rund 30'000 Franken.

Zur Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau aufgeboten. Zur Bergung und zur Einrichtung einer Verkehrsumleitung standen die Stützpunkt-feuerwehr Arbon und die Feuerwehr Roggwil im Einsatz.

Zeugenaufruf

Wer Angaben zum Unfallhergang machen kann oder Beobachtungen gemacht hat wird gebeten, sich beim Kantons-polizeiposten Arbon unter 071 221 41 00 zu melden.