Oetwil am See: Auto rast in Bushaltestelle

14. Oktober 2013

Bericht: KAPO ZH

In Oetwil am See ist am Montagnachmittag (14.10.2013) bei einer Kollision mit einem Personenwagen ein Passant schwer verletzt worden.

Kurz nach 15 fuhr eine 60-jährige Lenkerin mit ihrem Personenwagen auf der Willikonerstrasse durch das Zentrum Richtung Esslingen. Auf Höhe des Bushof-Areals hielten zwei vor ihr fahrende Fahrzeuge vor einem Fussgängerstreifen an. Aus ungeklärten Gründen bremste die Lenkerin nicht ab, kollidierte mit einem Kandelaber und touchierte das vor ihr stehende Fahrzeug. Daraufhin geriet sie nach links und prallte mit ihrem Personenwagen gegen einen Mann, der auf einer Sitzbank eines Buswarteunterstandes sass. Der 79-Jährige erlitt dadurch schwerste Beinverletzungen und musste in lebensbedrohlichem Zustand mit einem Rettungshelikopter der REGA ins Spital geflogen werden.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich Angehörige der Gemeindepolizei Meilen, der Feuerwehr Oetwil am See sowie eine Ambulanzwagenbesatzung.

Die genaueren Umstände des Unfalles sind zurzeit unklar und werden durch die Kantonspolizei Zürich sowie die Staatsanwaltschaft See/Oberland abgeklärt.