Niederhasli: Auto von Rangierlok erfasst – 1 Toter

18. Februar 2009

Bericht: KAPO ZH

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einer Rangierlok und einem Personenwagen ist am Mittwochvormittag (18.02.2009) in Niederhasli ein 49-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen.

Um 09.45 Uhr fuhr eine Industrie-Rangier-Lok vom Tanklager Niederhasli auf dem Industriegeleise Richtung Bahnhof Niederglatt. Beim Bahnübergang Watterstrasse (Bahnübergang mit Andreaskreuz und Wechselblinkanlage) kam es zum Zusammenstoss mit einem Auto. Der 49-jährige Personen-wagenlenker war von Niederhasli Richtung Regensdorf unterwegs gewesen. Aus nicht bekannten Gründen ignorierte der Lenker beim Bahnübergang die eingeschaltete Wechselblink-anlage. Dadurch kam es zur Kollision mit der Rangierlok. Das Auto wurde seitlich erfasst und zirka Hundert Meter, bis zum Stillstand der Lok, mitgeschleift. Der Lenker war sofort tot. Die Wattstrasse musste wegen des Unfalles bis 13.30 Uhr gesperrt werden. Leute der Stützpunktfeuerwehr Dielsdorf organisierten die Verkehrsumleitung.