Mönchaltdorf: Selbstunfall fordert einen Schwerverletzten

15. April 2007

Bericht: KAPO ZH

Bei einem selbst verschuldeten Verkehrsunfall hat sich am Sonntagmorgen (15.4.2007) in Mönchaltorf ein Autofahrer schwere Verletzungen zugezogen.

Der 32-jährige Lenker war kurz nach sieben Uhr auf der Usterstrasse von Mönchaltorf Richtung Riedikon unterwegs. Aufgrund von Zeugenaussagen ist er aus noch unbekannten Gründen kontinuierlich auf die Gegenfahrbahn geraten. Beim Flurweg Im Chislig verliess er die Strasse und nachdem er rund 50 Meter auf der Wiese fuhr krachte er in die Mauer eines Ökonomiegebäudes. Mit schwersten Verletzungen musste er durch die Feuerwehr Mönchaltorf, die mit 16 AdF vor Ort war, aus dem Wrack geborgen werden.

Während der Bergung wurde der Lenker durch den Rettungs-dienst Uster betreut und anschliessend mit einem Rettungs-helikopter ins Spital geflogen. Die Usterstrasse zwischen dem Kreisel Riedikon und Mönchaltorf musste bis 10 Uhr gesperrt werden.