Haag: Bei Selbstunfall im Auto verbrannt

07. Oktober 2013

Bericht: KAPO SG

Am Sonntagabend (06.10.2013), um 23:20 Uhr, ist auf der Hauptstrasse, Höhe Fohlenweid, ein Auto frontal in einen Baum geprallt und fing Feuer. Eine Person starb in den Flammen. Die Strasse Salez-Haag war rund drei Stunden gesperrt.

Ein Auto fuhr von Salez in Richtung Haag. Im Folenweid prallte dieses auf einem geraden Streckenabschnitt frontal in einen am rechten Strassenrand stehenden Baum und fing Feuer. Die ausgerückte Feuerwehr konnte das Auto löschen. Im Innern fanden die Rettungskräfte eine Leiche. Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei St.Gallen und das Institut für Rechtsmedizin wurden mit der Identifizierung der total verbrannten Person beauftragt. Die Feuerwehr übernahm nebst der Brandbekämpfung auch die Strassensperrung.