Glattbrugg: Verkehrsunfall Glattalbahn mit Personenwagen

21. Oktober 2013

Bericht: KAPO ZH

In Glattbrugg hat es am Montagmorgen (21.10.2013) eine Kollision zwischen der Glattalbahn und einem Personenwegen gegeben. Der Personenwagenlenker wurde verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein Tram der Glattalbahn war kurz vor halb acht Uhr vom Flughafen her kommend auf der Flughofstrasse Richtung Zürich unterwegs. In derselben Richtung fuhr ein Personenwagen auf seiner Fahrbahn. Auf der Höhe Rohrstrasse bog der Personenwagenlenker links ab und fuhr über die Tramgeleise. Dort kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Durch den Aufprall zog sich der 41-jährige Mann, welcher das Auto lenkte, unbestimmte Verletzungen zu. Er musste durch die Sanität und die Feuerwehr aus dem Auto gehoben werden und wurde mit der Ambulanz ins Spital gefahren. Im Tram befanden sich einige Fahrgäste. Diese blieben unverletzt. Ebenfalls wurde der Tramführer nicht verletzt. Am Tram und am Personenwagen entstand Sachschaden. Der Grund, warum es zur Kollision kam, ist zurzeit noch nicht bekannt. Er wird durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft abgeklärt.

Zeugenaufruf:

Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können werden gebeten, sich mit dem Verkehrsstützpunkt Urdorf, Tel. 044 863 41 00 in Verbindung zu setzen.

Im Einsatz standen nebst Spezialisten der Kantonspolizei Zürich die Staatsanwaltschaft, die Stadtpolizei Opfikon, die Stützpunktfeuerwehren Opfikon und Wallisellen sowie eine Ambulanz.