Fällanden: Tanklastwagen auf die Seite gekippt

19. Juni 2012

Bericht: KAPO ZH

Ein mit Heizöl vollbeladenes Tankfahrzeug ist am Dienstagmittag (19.6.2012) in Fällanden umgekippt. Der Chauffeur blieb unverletzt.

Der 43-jährige Chauffeur war kurz nach 12.30 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Zürichstrasse von Fällanden Richtung Binz unterwegs. Ausgangs einer Linkskurve kippte der rund 32 Tonnen schwere Lastwagen aus zurzeit unbekannter Ursache auf die rechte Seite. Die aufgebotenen Feuerwehren sicherte die Unfallstelle, fing das auslaufende Heizöl mit Behältern auf und richtete vorsichtshalber Ölsperren ein. Eine geringe Menge der Flüssigkeit gelangte in das Erdreich, welches ausgehoben und entsorgt wird.

Die Bergungs- und Räumungsarbeiten nahmen mehrere Stunden in Anspruch, da das Heizöl in ein anderes Tankfahrzeug gepumpt werden musste. Die Zürichstrasse wurde für über vier Stunden gesperrt; die Linienbusse konnten an der Unfallstelle vorbei geführt werden.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich die Feuerwehr Fällanden, unterstützt durch die Stützpunktfeuerwehr Uster und die Berufsfeuerwehr Zürich, ein Spezialist des AWEL, ein Abschleppunternehmen und eine Ambulanz.

Zeugenaufruf:
Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Hinwil, Tel. 044 938 30 10, in Verbindung zu setzen.