Embrach: Frontalkollision fordert einen Verletzten

02. Juli 2012

Bericht: KAPO ZH

Eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen hat am Montagmorgen (2.7.2012) in Embrach einen Schwerverletzten gefordert.

Kurz vor 7.30 Uhr fuhr ein 56-jähriger Automobilist auf der Winterthurerstrasse von Pfungen kommend Richtung Embrach. Nach einer leichten Rechtskurve geriet er aus bisher unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Nach einer Streifkollision mit einem ersten entgegenkommenden Fahrzeug kam es zur Frontalkollision mit dem nachfolgenden Auto eines 27 Jährigen. Während zwei Fahrzeuglenker unverletzt blieben erlitt der 56 Jährige beim heftigen Aufprall schwere Verletzungen und musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden.

Die Winterthurerstrasse musste für die Dauer der Unfallaufnahme während rund drei Stunden in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Die Feuerwehr Embrachertal signalisierte eine Umleitung.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Bülach, Telefon 044 863 41 00, in Verbindung zu setzen.