Elgg: Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

16. Juli 2012

Bericht: KAPO ZH

Am Montagnachmittag (16.07.2012) ist in Elgg ein Personenwagen von der Strasse abgekommen und in ein Tobel gestürzt. Die beiden Insassen wurden dabei schwer verletzt.

Der Wagen fuhr um 15.30 Uhr auf der Kollbrunnenstrasse vom Weiler Steig Richtung Elgg. Ausgangs einer Rechtskurve geriet das Auto aus bisher nicht bekannten Gründen rechts von der Strasse ab und schlitterte rund 30 Meter über das Wiesland. Danach wurde der Wagen in das Farenbachtobel katapultiert und landete rund zehn Meter tiefer im Tobel. Das Auto wurde völlig demoliert. Leute der Feuerwehr Eulachtal befreiten die Verunfallten, einen 50-jährigen Mann und eine 37-jährige Frau aus dem Fahrzeug. Die Frau wurde mit einem Helikopter der REGA und der Mann mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Wer am Steuer des Fahrzeuges sass, muss noch ermittelt werden. Die aufwändigen Bergungsarbeiten werden bis in den frühen Abend andauern. Aus diesem Grund musste die Kollbrunnenstrasse in beiden Richtungen gesperrt werden; die Feuerwehr organisierte die Umleitung.