Elgg: Unfall fordert ein Todesopfer und mehrere Verletzte

10. Februar 2008

Bericht: KAPO ZH

Am Sonntagmittag (10.02.2008) ist in Elgg eine 44-jährige Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug von der Strasse abgekommen; das Auto prallte gegen eine Hauswand. Die Lenkerin verstarb Stunden später im Spital, ein Kind erlitt schwere- die beiden anderen leichte Verletzungen.

Die 44-Jährige fuhr um 13.15 Uhr in Begleitung dreier Kinder (1 eigenes/2 fremde) im Alter zwischen 10 und 12 Jahren von Elgg Richtung Kollbrunn. In einer Linkskurve geriet der Wagen aus zur Zeit noch unbekannten Gründen mit den rechtsseitigen Rädern auf die angrenzende Wiese, überquerte anschliessend die Fahrbahn nach links und prallte letztlich frontal gegen eine Stallwand eines landwirtschaftlichen Betriebes. Das Auto fing Feuer. Dieses konnte durch Anwohner rasch gelöscht werden. – Durch den Aufprall hatten sich die Insassen zum Teil schwere Verletzungen zugezogen. Durch Ambulanzen und einen Helikopter der Rega wurden die Verunfallten ins Spital gebracht. Die Lenkerin verstarb dort Stunden später an den erlittenen Verletzungen. Die Kollbrunnenstrassse war während der Tatbestandsaufnahme in beiden Richtungen gesperrt. Die ausgerückte Feuerwehr war für die Personenbergung und die Verkehrsregelung verantwortlich.