Dübendorf: Lastwagen kollidiert mit Glattalbahn

29. April 2014

Bericht: KAPO ZH

Bei einem Zusammenstoss zwischen einem Lastwagen und der Glattalbahn sind am Dienstagnachmittag (29.4.2014) in Dübendorf der Fahrzeuglenker sowie drei Traminsassen leicht bis mittelschwer verletzt worden.

Ein 44-jähriger Lastwagenlenker war kurz vor 16.00 Uhr auf der Ringstrasse Richtung Dietlikon unterwegs. Er beabsichtigte nach rechts über das Tramtrassee in die Neugutstrasse einzubiegen. Zur gleichen Zeit nahte aus der Gegenrichtung die Glattalbahn der Linie 12. Es kam zur heftigen Kollision, wobei der vordere Bereich der Tramkomposition entgleiste. Durch den Aufprall zog sich der Chauffeur des Lastwagens, der Tramführer sowie zwei Fahrgäste Verletzungen zu. Drei Personen wurden durch Ambulanzfahrzeuge in Spitäler gebracht; ein verletzter Fahrgast begab sich selbstständig zum Arzt. An der Glattalbahn und am Lastwagen entstand beträchtlicher Sachschaden. Die Ringstrasse musste wegen des Unfalls gesperrt werden; eine Umleitung wurde signalisiert. Die Unfallursache ist zurzeit unklar und wird durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft abgeklärt.

Im Einsatz standen nebst Spezialisten der Kantonspolizei Zürich, die Stadtpolizei Dübendorf, die Stützpunktfeuerwehr Wallisellen und die Feuerwehr Dübendorf Wangen-Brüttisellen, Funktionäre der Verkehrsbetriebe Glattal AG (VBG) sowie Ambulanzen.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.