Buchs ZH: Auto um Kandelaber gewickelt

10. Mai 2008

Bericht: KAPO ZH

Bei einer Kollision zwischen zwei Personenwagen sind in der Nacht auf Samstag (10.05.2008) in Buchs drei Personen verletzt worden.

Ein 16-jähriger Jugendlicher fuhr kurz nach Mitternacht in Begleitung eines Mitfahrers mit einem Personenwagen auf der Dällikerstrasse Richtung Furttalstrasse. Aus noch unbekannten Gründen wechselte der Mann kurz vor dem Kreuzungsbereich den Fahrstreifen, beschleunigte das Fahrzeug und fuhr ohne anzuhalten auf die Kreuzung. Dort kollidierte er mit einer korrekt von links kommenden, Richtung Zürich fahrenden 42-jährigen Autolenkerin. Deren Fahrzeug wurde durch den heftigen Aufprall gegen einen Kandelaber geschleudert. Beide Lenker sowie der Mitfahrer des Unfallverursachers wurden verletzt und durch die Sanität in Spitalpflege gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Für die Dauer der Tatbestandsaufnahme musste die Unfallstelle für jeglichen Verkehr gesperrt werden. Für Umleitungs- und Aufräumarbeiten wurde die Feuerwehr Buchs/Dällikon aufge-boten.

Der Unfallverursacher ist aus einem Jugendheim entwichen. Die Herkunft des vom Jugendlichen gefahrenen Unfallfahrzeuges ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Personen, die zu diesem Unfall Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Bülach, Tel. 044 863 41 00, in Verbindung zu setzen.

Nachtrag

Am 10.05.2008 orientierten wir die Medien über einen Verkehrsunfall in Buchs mit drei Verletzten. Die Ermittlungen haben zwischenzeitlich ergeben, dass es sich beim fehlbaren Lenker nicht um einen aus einem Jugendheim entwichenen 16-jährigen Jugendlichen handelt, sondern um einen 18-jährigen Mann aus dem Kosovo, welcher sich illegal in der Schweiz aufhält und über keinen Führerausweis verfügt.