Buchs: Seitliche Frontalkollision fordert eine Schwerverletzte

02. Juli 2012

Bericht: KAPO ZH

Eine seitliche Frontalkollision zwischen einem Lastwagen und einem Personenwagen hat am Montagmittag (2.7.2012) in Buchs eine Schwerverletzte gefordert.

Kurz vor 13.00 Uhr befuhr eine 21-jährige Autofahrerin die Furttalstrasse Richtung Buchs. Nach ersten Erkenntnissen wendete sie Höhe eines Feldweges ihr Fahrzeug. Beim Wendemanöver kam es zu einer seitlichen Frontalkollision mit einem nachfolgenden Lastwagen. Beim heftigen Aufprall erlitt die 21-Jährige schwere Verletzungen und musste nach der Erstbetreuung durch die alarmierten Rettungssanitäter mit dem Helikopter der REGA ins Spital überführt werden. Für die Bergung und das Signalisieren der Umleitung rückten die Stützpunktfeuerwehr Dielsdorf sowie die Feuerwehren Buchs-Dällikon und Unteres Furttal aus. Die Furttalstrasse musste während rund drei Stunden gesperrt werden.

Der genaue Unfallhergang ist zurzeit noch unklar und wird durch die Kantonspolizei Zürich und das Forensische Institut Zürich abgeklärt.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Stützpunktfeuerwehr Dielsdorf, die Feuerwehren Buchs-Dällikon und Unteres Furttal sowie das Forensische Institut Zürich im Einsatz.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Urdorf, 044 247 64 64, in Verbindung zu setzen.