Bauma: Vier Verletzte bei Frontalkollision

12. Dezember 2014

Bericht: KAPO ZH

Bei einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen sind am Freitagmorgen (12.12.2014) in Bauma vier Personen zum Teil schwer verletzt worden.

Um 06.45 Uhr setzte ein 46-jähriger Lenker auf der Bäretswilerstrasse zu einem Überholmanöver an. Nachdem sein Fahrzeug den linksseitigen Randstein touchiert hatte, verlor der Lenker die Herrschaft über sein Auto. Schleudernd kollidierte es seitlich-frontal mit einem mit drei Personen besetzten Fahrzeug, das aus Richtung Bauma entgegen kam. Der 21-jährige Lenker, eine 19-jährige Mitfahrerin sowie der 46-Jährige wurden nach der Erstversorgung durch einen Notarzt mit Rettungsfahrzeugen ins Spital gefahren. Die 18-jährige Beifahrerin musste durch Angehörige der Feuerwehren Bauma und Bäretswil aus dem Wrack geborgen werden. Anschliessend wurde die Schwerverletzte mit einem Rettungshelikopter der REGA ins Spital geflogen. Die Strasse blieb wegen des Unfalls in beiden Richtungen für mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.