A52/Maur: Motorradlenker tödlich verletzt

03. April 2014

Bericht: KAPO ZH

Ein Motorradlenker hat bei einer Kollision mit zwei Personenwagen auf der A52 (Gemeindegebiet Maur) am Mittwochnachmittag (2.4.2014) tödliche Verletzungen erlitten. Die Polizei sucht Zeugen.

Um etwa 13.45 Uhr lenkte ein 63-jähriger Mann sein Motorrad auf der Einfahrt Forch auf die A52. Auf dem Beschleunigungsstreifen bremste eine vor ihm fahrende Automobilistin ihr Fahrzeug ab und das Motorrad prallte in der Folge gegen das Heck des Autos. Anschliessend geriet der Motorradlenker nach links auf den Normalstreifen, wo es zu einer weiteren Kollision mit einem von hinten herannahenden Personenwagen kam. Eine zuerst vor Ort eintreffende Patrouille der Kommunalpolizei versuchte den Mann zu reanimieren. Die Reanimation wurde später durch den Notarzt fortgesetzt. Die Verletzungen des 63-Jährigen waren jedoch so schwer, dass er noch auf der Unfallstelle starb. Die 57 Jahre alte Automobilistin sowie der 42-jährige Autolenker und ein Kleinkind im zweiten Personenwagen blieben unverletzt.

Zeugenaufruf: Personen, welche Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Unfallhergang gemacht haben werden gebeten, sich mit dem Verkehrszug Hinwil, Tel. 044 938 30 10, in Verbindung zu setzen.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich das Forensische Institut Zürich FOR, eine Patrouille der Gemeindepolizeien Küsnacht und Zumikon, die Feuerwehren Egg und Küsnacht-Zumikon-Zollikon sowie eine Ambulanz mit Notarzt.