A4/Bargen: Drei Verletzte bei Selbstunfall

26. Januar 2013

Bericht: KAPO SH

Am Samstagmorgen (26.01.2013), um ca. 08:45 Uhr, fuhr ein 29-jähriger Personenwagenlenker mit zwei Mitfahrern auf der Autostrasse von Schaffhausen Richtung Bargen. Ca. 1200 Meter vor der Ausfahrt Bargen, kam der Personenwagen in einer Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab und prallte in die Leitplanke. Anschliessend überquerte das Fahrzeug die Gegenfahrbahn, kam ins Schleudern und kollidierte mit der Böschung. Das Auto wurde auf den Pannenstreifen zurückkatapultiert und kam dort total beschädigt zum Stillstand. Die drei verletzten Personen wurden durch nachfolgende Autofahrer aus dem Fahrzeug geborgen und durch die Ambulanz des Kantonsspitals Schaffhausen sowie einer weiteren Ambulanz aus Konstanz in das Kantonsspital Schaffhausen überführt.

Bei allen Fahrzeuginsassen wurden Blutproben angeordnet. Das total demolierte Auto musste durch eine Abschleppfirma geborgen werden.

Die Strasse blieb von 08:45 Uhr bis 12:45 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Für die Reinigung der Fahrbahn wurde das Kantonale Tiefbauamt aufgeboten.

Die genaue Unfallursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen.