A1 Effretikon: Zwei verletzte Polizisten bei Verkehrs-unfall auf der A1

20. Dezember 2006

Bericht: KAPO ZH

Am Mittwochnachmittag (20.12.2006) ist es auf der A1, Einfahrt Effretikon, in Fahrtrichtung Zürich zu einer Kollision zwischen einem Patrouillenfahrzeug der Kantonspolizei Zürich und einem Tankfahrzeug gekommen. Dabei wurden zwei Polizisten verletzt.

Eine Patrouille der Verkehrspolizei begleitete den Schwertransport (Sattelschlepper mit Bagger) von Fehraltorf herkommend Richtung Oberglatt. Kurz nach 14.00 Uhr beabsichtige der Konvoi über die Autobahneinfahrt bei Effretikon auf die A1 einzufahren. Nach ersten Erkenntnissen liess sich das Polizeifahrzeug dabei auf dem Fahrstreifen zurückfallen, um dem Schwertransport die ungehinderte Einfahrt auf die Autobahn zu ermöglichen. Aus Richtung Winterthur näherte sich ein Tankfahrzeug, das in der Folge seitlich mit dem Polizeifahrzeug kollidierte. Durch die Kollision wurden die beiden Polizisten verletzt. Der 30-jährige Lenker des Polizeifahrzeuges wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste mit Verdacht auf schwere Verletzungen mit dem Rettungshelikopter der Rega ins Spital geflogen werden. Sein 42-jähriger Mitfahrer erlitt mittelschwere Verletzungen und wurde mit der Sanität ins Spital transportiert. Der 25-jährige Lenker des Tankfahrzeuges blieb unverletzt. Zur Bergung der Verletzten stand die Stützpunktfeuer Winterthur mit rund zehn Mann im Einsatz. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Die Unfallursache wird zur Zeit abgeklärt.

Die Fahrbahn Zürich war über längere Zeit nur einstreifig befahrbar, was zu einem Stau zwischen Winterthur-Töss und Effretikon geführt hat.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Tel. 052 208 17 00, in Verbindung