A1 Winterthur: Unfall auf A1 fordert einen Schwerverletzten

20. Juli 2010

Bericht: KAPO ZH

Bei einer Kollision zwischen einem Lieferwagen und einem Sattelschlepper hat am Dienstagvormittag (20.7.2010) auf der Autobahn A1 bei Winterthur der Lieferwagenlenker schwerste Verletzungen davongetragen.

Der Fahrer eines Richtung St. Gallen fahrenden Sattelschleppers musste um 10.45 Uhr auf dem Pannenstreifen der Autobahn A1 anhalten, um eine Türe des Aufliegers zu sichern. Als er im Begriff war, wieder in die Führerkabine einzusteigen, prallte ein von hinten kommender Lieferwagen in das Heck des stehenden Fahrzeuges. Bei dem heftigen Aufprall erlitt der 51-jährige Lenker des Lieferwagens schwerste Verletzungen und musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Der 32 Jahre alte Fahrer des Sattelschleppers blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Wegen des Unfalls konnte die Autobahn A1 in Fahrtrichtung Winterthur während mehreren Stunden nur einstreifig befahren werden, was zu einem Rückstau bis hin zum Anschluss Effretikon führte.

Was zu dem Unfall führte, ist noch unklar und wird durch die Kantonspolizei Zürich sowie die Staatsanwaltschaft untersucht.

Im Einsatz standen nebst verschiedenen Spezialisten der Kantonspolizei Zürich ein Ambulanzfahrzeug sowie für die Bergungsarbeiten und den Verkehrsdienst die Berufsfeuerwehr Winterthur.

Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Tel. 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen.