Tagelswangen: Autolenkerin auf Autobahn A1 tödlich verunfallt

14. Juni 2013

Bericht: KAPO ZH

Bei einem Selbstunfall auf der Autobahn A1 bei Tagelswangen ist am Freitag nachmittag (14.6.2013) die Fahrerin eines Personenwagens ums Leben gekommen.

Kurz nach 16.00 Uhr fuhr eine Frau mit ihrem Auto auf dem Überholstreifen der A1 Richtung Zürich. Aus noch nicht geklärter Ursache verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet auf die rechts angrenzende Böschung, wo es den Wagen überschlug. Die allein Fahrzeug befindliche Fahrerin wurde dabei aus ihrem Wagen geschleudert und zog sich dabei derart schwere Verletzungen zu, dass sie noch auf der Unfallstelle starb. Was zu diesem Unfall führte, wird durch die Kantonspolizei Zürich sowie durch die zuständige Staatsanwaltschaft untersucht.

Nebst verschiedenen Spezialisten der Kantonspolizei Zürich standen die Staatsanwaltschaft, eine Ambulanz, die Berufsfeuerwehr Winterthur sowie das Tiefbauamt des Kantons Zürich im Einsatz.

Wegen des Unfalls musste der Verkehr in Fahrtrichtung Zürich für mehrere Stunden einstreifig geführt werden.