Weiningen: Kollision fordert einen Toten

03. April 2012

Bericht: KAPO ZH

Bei einer Auffahrkollision zwischen einem Personenwagen und einem Lastwagen ist in der Nacht auf Dienstag (3.4.2012) auf der A1 in Weiningen der Autofahrer tödlich verletzt worden.

Kurz vor 1 Uhr fuhr ein 69-jähriger Mann mit seinem Auto in der Verzweigung Limmattal auf dem rechten Fahrstreifen mit der Fernzielangabe Chur/Luzern. Im mit 100 km/h signalisierten Bereich prallte er ungebremst gegen den Auflieger des vor ihm fahrenden Lastwagens. Danach wurde der Wagen abgetrieben, überquerte die Fahrbahnen und kollidierte mit der Mittelleitplanke, ehe das Auto zum Stillstand kam. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste durch Angehörige der Stützpunktfeuerwehr Dietikon aus dem Wrack geborgen werden. Während der Autofahrer noch auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlag, blieb der 39-jährige Chauffeur unverletzt.

Die Autobahn A1 Richtung Zürich musste während der Unfallaufnahme für rund vier Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehr Dietikon umgeleitet.

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Urdorf, Telefon 044 247 64 64, in Verbindung zu setzen.