A1 Aadorf: Anhängerzug kippte über Autobahnbord

02. Juni 2008

Bericht: KAPO ZH

Bei einem Unfall auf der A1 bei Aadorf kippte am Montagnachmittag (2.6.2008) ein Anhängerzug über das steile Autobahnbord. Es entstand erheblicher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Ein 20-jähriger Lenker eines mit Leergut beladenen Anhängerzuges fuhr um 13 Uhr 30 auf der A1 Richtung St. Gallen. Aus noch ungeklärten Gründen geriet die Komposition nach rechts gegen die Aussenleitplanke. Nach einer starken Lenkkorrektur überquerte der Anhängerzug beide Fahrstreifen und touchierte die Mittelleitplanke. Von da schleuderte er wieder zurück und durchbrach die rechte Leitplanke. Der Zug kippte über das steil abfallende Bord wo sich der Anhänger mit dem Zugfahrzeug verkeilte. An der Autobahneinrichtung und am Anhängerzug entstand ein hoher, frankenmässig noch nicht bezifferbarer, Sachschaden. Bis zum Abschluss der Bergungs-arbeiten ist die A1 im Bereich der Unfallstelle während mehreren Stunden nur einstreifig befahrbar.