A1 Effretikon: Unfall fordert zwei Tote

01. Mai 2009

Bericht: KAPO ZH

Bei einem Verkehrsunfall auf der A1, Gemeindegebiet Illnau-Effretikon, Fahrtrichtung St.Gallen, sind am Freitagnachmittag (01.05.2009) zwei Personen ums Leben gekommen.

Zirka 500 Meter vor der Ausfahrt Illnau-Effretikon kam um 14.50 Uhr ein Personenwagen aus zur Zeit nicht bekannten Gründen von der Fahrbahn ab. Das Auto schleuderte rechts über den Pannenstreifen, flog über die Leitplanke und katapultierte mit grosser Geschwindigkeit seitlich mit einem Signalständer. Der Aufprall war so heftig, dass die beiden Insassen auf der Stelle verstarben. Die Identität der Verstorbenen ist noch nicht geklärt. Es handelt sich um einen Mann und eine Frau. Wegen des Unfalles war die A1 in Richtung Winterthur nur einstreifig befahrbar. Die beiden anderen Fahrstreifen waren bis 19 Uhr für Bergungsarbeiten gesperrt, was zu einem Fahrzeugrückstau von zrika 10 Kilometer führte. - Neben der Kantonspolizei Zürich waren Kräfte der Stützpunktfeuerwehr Wallisellen, Angehörige von Schutz und Rettung Zürich und ein Rettungshelikopter der REGA im Einsatz.

Zeugenaufruf: Personen, welche sachdienliche Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Stützpunkt Winterthur, Tel. 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen.