Uitikon: Hoher Sachschaden bei Kranunfall

20. August 2010

Bericht: KAPO ZH

Bei einem Kranunfall in Uitikon ist am Freitagmorgen (20.8.2010) ein Schaden von mehreren Hunderttausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Ein Kranführer war um 7.45 Uhr im Begriff, an der Schlierenstrasse einen Pneukran aufzustellen. Als er den horizontalen Ausleger des Krans ausfuhr, fiel dieser in sich zusammen und prallte aus einer Höhe von rund 30 Metern auf den Boden. Weder der Kranführer, der das Aufstellen per Fernbedienung vom Boden aus steuerte, noch weitere Personen wurden verletzt. Allerdings entstand am Kran ein Schaden in Höhe von mehreren Hunterttausend Franken. Was zu dem Unfall führte ist noch unklar und wird durch die Kantonspolizei Zürich und das Forensische Institut Zürich untersucht.

Im Einsatz standen nebst verschiedenen Spezialisten der Kantonspolizei Zürich das Forensische Institut Zürich sowie die Feuerwehr Uitikon.