Rüdlingen: Zwei Bauarbeiter verschüttet

23. Juli 2012

Bericht: KAPO SH

Am Montagmorgen (23.07.2012) hat sich auf einer Baustelle in Rüdlingen ein Arbeitsunfall ereignet. Dabei wurden zwei Bauarbeiter verschüttet und einer von beiden leicht verletzt.

Um ca. 10.45 Uhr am Montagmorgen (23.07.2012) verrichteten zwei Bauarbeiter in einem rund 3.3 Meter tiefen Graben an der Haselgasse in Rüdlingen Arbeiten um die Kanalisation freizulegen. Aus noch nicht geklärten Gründen wurden die beiden Italiener dabei von rutschender Erdmasse bis zur Hüfte bzw. Brust verschüttet. Da sich die beiden Verschütteten nicht aus ihrer misslichen Lage befreien konnten, verständigte einer von ihnen per Mobiltelefon den verantwortlichen Bauführer, der wiederum die Rettungskräfte aufbot.

Zwei weitere Bauarbeiter konnten zusammen mit Einsatzkräften des Wehrverbandes Unterer Kantonsteil (WUK) die beiden Verschütteten befreien und bergen. Beide Männer wurden zwecks Kontrolluntersuch von der Ambulanz ins Spital überführt. Einer von beiden zog sich beim Arbeitsunfall leichte Verletzungen zu. Ein aufgebotener Helikopter der Schweizerischen Rettungsflugwacht (REGA) wurde für diese Personentransporte jedoch nicht benötigt.

Der Hergang des Arbeitsunfalles ist Gegenstand laufender Ermittlungen.