Matzingen: Unfall fordert zwei Verletzte und einen Toten

05. Juli 2006

Bericht: KAPO TG

Am Mittwochnachmittag kam es in Matzingen zu einer Kollision zwischen einem Lastwagen und zwei Personenwagen. Ein Autolenker erlitt tödliche Verletzungen, zwei Personen wurden leicht bis mittelschwer verletzt.

Der Chauffeur eines Lastwagens war kurz nach 17 Uhr in Begleitung eines Mitfahrers unterwegs Richtung Matzingen. Kurz vor dem Dorfeingang kam es aus noch ungeklärten Gründen zu einer Kollision mit zwei entgegenkommenden Autos. Der erste Wagen blieb auf der Strasse stehen, während das zweite Fahrzeug über das Gleis gegen einen Zaun geschleudert wurde. Der Lastwagen schleuderte über die Gegenfahrbahn und kippte danach auf das Gleis der Frauenfeld-Wil-Bahn. Bei der heftigen Kollision erlitt der Lenker des weggeschleuderten Wagens tödliche Verletzungen. Der Chauffeur des Lastwagens und sein Mitfahrer wurden leicht bis mittelschwer verletzt. Der Lenker im ersten Wagen blieb unverletzt. Insgesamt dürfte ein Sachschaden von über 100'000 Franken entstand sein.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde der Kriminaltechnische Dienst des Polizeikommandos Thurgau beigezogen.

Die Hauptstrasse in Matzingen blieb für mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Bis zur Bergung des Lastwagens blieb auch die Strecke der Frauenfeld-Wil-Bahn unterbrochen. Die Zugspassagiere mussten umsteigen. Die Bergung des Lastwagens erfolgte mit einem Kran. Im Einsatz standen die Feuerwehren Frauenfeld und Matzingen.