Kriesern: Schwerer Unfall fordert 2 Tote

10. April 2005

Bericht: KAPO SG

Am späten Sonntagnachmittag (10. April 2005) forderte ein schwerer Verkehrsunfall in Altstätten zwei Todesopfer. Zwei weitere Beteiligte mussten mit Verletzungen in Spitäler gebracht werden. Für die Bergung standen Ambulanz, REGA und die Stützpunktfeuerwehr Oberriet im Einsatz.

Ein 22-jähriger Automobilist lenkte kurz nach 1700 Uhr seinen stark motorisierten Personenwagen von Altstätten SG her auf der Kriessernstrasse Richtung Kriessern. In der Linkskurve nach der Rietbachbrücke geriet sein Fahrzeug im Ausserortsbereich ins Schleudern. Auf der Gegenfahrbahn kam es zu einer sehr heftigen Kollision mit einem korrekt entgegenkommenden Kleinwagen. Der Lenker dieses Fahrzeugs wurde eingeklemmt und verstarb auf der Stelle.

Beim unfallverursachenden Fahrzeug schleuderte es die Bei-fahrerin aus dem Fahrzeug und diese verstarb ebenfalls auf der Unfallstelle. Der Mitfahrer auf dem Rücksitz erlitt schwere Verletzungen und musste mit der REGA ins Spital geflogen werden. Der ebenfalls verletzte Lenker wurde mit der Ambulanz ins Spital überführt.

Die Fahrzeuge waren derart beschädigt, dass die Stützpunktfeuerwehr Oberriet für die Bergung zugezogen werden musste. Die Unfallursache dürfte stark übersetzte Geschwindigkeit gewesen sein. Die Strasse Altstätten - Kriessern blieb während 3 Stunden gesperrt.