Glattfelden: Autorennen endet mit Unfall

05. Juni 2006

Bericht: KAPO ZH

Bei einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen sind am Pfingstmontag (5.6.2006) in Glattfelden vier Personen verletzt worden; eine davon schwer. An den Autos entstand Totalschaden.

Gegen 16 Uhr 40 lieferten sich zwei Autolenker mit ihren Autos auf der Hochleistungstrasse mit massiv übersetzten Geschwindigkeiten ein Rennen. An Ende bei der Verengung in die Weichacherstrasse geriet das Auto eines 23-jährigen Portugiesen nach rechts und prallte heftig gegen einen Kandelaber. Gleichzeitig schleuderte das zweite Auto mit dem 32-jährigen Kosovaren nach links über die Gegenfahrbahn, durchschlug einen Wildzaun und kam nach über 100 Metern und mehreren Überschlägen im Wiesland zum Stillstand. Der Schwerverletzte musste mit dem REGA-Helikopter ins Spital geflogen werden. Der 23-Jährige sowie eine18-jährige Landsfrau wurden leicht und der 20-jährige Beifahrer mittelschwer verletzt. Er wurde mit der Sanität ins Spital gefahren. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar und bildet Gegenstand der laufenden Ermittlungen.