Wädenswil: Grosser Sachschaden bei Dachstockbrand

15. April 2014

Bericht: KAPO ZH

Beim Brand in einem Dachstock eines historischen Hauses in Wädenswil ist am Dienstagmittag (15.4.2014) ein Schaden von zirka 1'000'000 Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Um 13 Uhr 15 ging bei der Feuerwehr die Meldung ein, dass im Dachbereich eines historischen Hauses im Zentrum Feuer ausgebrochen sei. Die Feuerwehren mit einem Grossaufgebot rückten sofort aus und trafen den Dachstock im Vollbrand an. Die Löscharbeiten dauern zurzeit noch an. Durch Arbeiter, die an der Liegenschaft Renovationsarbeiten ausgeführt hatten, wurden die Bewohner rechtzeitig alarmiert. Sie konnten das Haus unverletzt verlassen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Stadtpolizei Wädenswil, die Feuerwehr Wädenswil, die Stützpunktfeuerwehr Horgen - Hirzel sowie ein Ambulanzfahrzeug des Seespitals im Einsatz.