Urnäsch: Sportflugzeugabsturz fordert 2 Tote

18. April 2007

Weitere Bilder unter: www.polizeinews.ch

Im Gemeindegebiet Urnäsch stürzte gestern Abend ein Flugzeug ab. Der Absturz forderte zwei Todesopfer. polizeinews.ch hat das erste Exklusiv-Bild.

Auf Anfrage bestätigte Polizeisprecher Willi Moesch, dass seit heute Morgen ein Flugzeug vermisst wurde. Nachdem man Suchflüge durchgeführt habe, sei das abgestürzte Flugzeug gegen 8 Uhr auf dem Gemeindsgebiet von Urnäsch, südlich der Hochalp, ganz nahe der Grenze Toggenburg und St. Gallen, gesichtet worden.

Fluglehrer mit Schüler

Moesch bestätigte ausserdem, dass sich in der Maschine zwei Personen befunden hätten, die beide ums Leben gekommen seien. Bei den Opfern handelt sich um einen 62-jährigen Fluglehrer und seinen 30 Jahre jüngeren Schüler aus der Region Lausanne, wie 20min.ch berichtet. Die beiden seien laut Rega gestern Dienstag um 9.20 Uhr in Lausanne gestartet. Der Flughafen habe dann gestern Abend um 18.30 Alarm geschlagen, weil die Maschine nicht mehr zurückkam.

Maschine am Morgen gefunden

Die Suche der Rega habe sich schwierig gestaltet, da kein Notsendersignal eingegangen war. Am frühen Mittwochmorgen seien dann je ein Helikopter der Lufwaffe und des Bundesamtes für Zivilluftfahrt auf die Suche nach dem vermissten Flugzeug gegangen. Um 8.19 habe man ein erstes schwaches Notsignal empfangen. Wenig später sei das zerschellte Flugzeugwrack lokalisiert worden.

Zum Absturzgrund liegen noch keine Informationen vor. Das Gebiet, in dem das Flugzeug abstürzte, ist sehr felsig. Das abgestürzte Kleinflugzeug war vom Typ Bravo AS202.