Fehraltorf: Unfall eines Kleinflugzeuges

20. Oktober 2014

Bericht: KAPO ZH

Ein einmotoriges Kleinflugzeug ist Samstagnachmittag (19.10.2014) kurz nach dem Start auf dem Flugplatz Speck in Fehraltorf verunfallt. Der Pilot und die drei Passagiere blieben unverletzt. An der Maschine entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren 10'000 Franken.

Ein 55-jähriger Mann beabsichtigte kurz nach 17.00 Uhr mit drei Passagieren an Bord mit einer Propellermaschine für einen Rundflug vom Flugplatz Speck zu starten. Kurz nach dem Abheben gelang es dem Piloten aus bislang unbekannter Ursache nicht, an Flughöhe zu gewinnen. Er setzte die Motormaschine in der Verlängerung der Piste im Wiesland wieder auf dem Boden auf. Die Maschine querte in der Folge die Wermatswilerstrasse und kam nach insgesamt rund 150 Meter auf einer Wiese zum Stillstand. Die vier Flugzeuginsassen blieben unverletzt. Am Flugzeug entstand Sachschaden von mehreren 10'000 Franken.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Fehraltorf sowie ein Spezialist der Schweizerischen Unfalluntersuchungstelle (SUST) im Einsatz.