Matt: Helikopter abgestürzt

21. Dezember 2013

Bericht: KAPO GL

Am Samstag, 21.12.2013, 12.10 Uhr, stürzte in der Au in Matt/GL ein Helikopter bei einem Landemanöver ab.

Der Helikopter war inkl. Pilot mit 6 Personen besetzt (3 Besatzungsmitglieder 3 Passagiere). Nach ersten Erkenntnissen schlug der Hubschrauber beim Landeanflug oberhalb des Parkplatzes der Truppenunterkunft zuerst mit dem Heck auf und stürzte daraufhin seitlich ab. Beim Unfall wurden der Flughelfer und eine Passagierin schwer verletzt. Rega-Helikopter flogen die Verletzten in Kantonsspital Graubünden, so auch den 45-jährigen Piloten, welcher mittelschwer verletzt wurde. Ambulanzfahrzeuge brachten drei Personen ins Kantonsspital Glarus. Dabei handelt es sich um das dritte leicht verletzte Besatzungsmitglied und die zwei weitere Passagiere, wovon ein 7-jähriges Kind, welches lediglich zur Kontrolle eingeliefert wurde.

Die Umstände des Unfalls werden untersucht. Die Abklärungen im Zusammenarbeit mit der zuständigen Bundesstelle (SUST Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle, Bereich Aviatik) wurden umgehend aufgenommen. Von Feuerwehr, Sanität und Polizei stehen rund 40 Personen im Einsatz.