Fehraltorf: Kollision zwischen Auto und SBB-Bauzug

24. Mai 2006

Bericht: KAPO ZH

Bei einer Kollision zwischen einem Bauzug und einem Personenwagen sind am Mittwochmorgen (24.5.2006) In Fehraltorf zwei Personen leicht verletzt worden. Der Sachschaden beträgt rund 50 000 Franken.

Ein Bauzug, der von einer Lok geschoben wurde, war um 4 Uhr 10 von Pfäffikon Richtung Winterthur unterwegs. Unmittelbar vor dem Bahnübergang mit der Zürichstrasse bemerkte der Rangierleiter, welcher auf dem vordersten Materialwagen stand, dass sich ein Personenwagen von Fehraltorf dem Übergang näherte. Sofort teilte er dem Lockführer mit, dass er anhalten soll. Trotz sofortiger Bremsung gelang es nicht mehr, die mit etwas mehr als Schritttempo fahrende Komposition rechtzeitig anzuhalten, sodass es auf dem Bahnübergang zur Kollision mit dem Auto kam. Dabei wurden der 25-jährige Lenker und seine 21-jährige Mitfahrerin leicht verletzt. Sie wurden mit der Sanität ins Spital gebracht, wobei die Mitfahrerin bereits entlassen werden konnte. Der Personenwagen wurde total beschädigt. Am Rollmaterial der Bahn entstand kein Schaden. Die Bahnstrecke zwischen Effretikon und Wetzikon blieb bis 06.30 Uhr unterbrochen.

Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich und das UVEK abgeklärt. Zu den Abklärungen gehört auch die Auswertung des Fahrtenschreibers der Lokomotive. Weitere Angaben können zur Zeit nicht gemacht werden.