Meilen: Gewässerverschmutzung

01. Februar 2011

Bericht: KAPO ZH

Im Zusammenhang mit dem Umbau des Hallenbades ist es am Dienstagvormittag (1.2.2011) in Meilen zu einer Gewässer-verschmutzung gekommen. Die Feuerwehr Meilen hat eine Sperre im Dorfbach errichtet. Ein Fischsterben ist bis jetzt nicht beobachtet worden.

Kurz vor 10.00 Uhr stellte eine Passantin eine Gewässertrübung im Dorfbach fest und alarmierte die Feuerwehr Meilen. Diese errichtete im Bach eine Sperre, so dass das verschmutzte Wasser nicht in den See gelangen konnte. Die Ermittlungen ergaben, dass im Zusammenhang mit dem Umbau des Hallenbades Abwasser, das mit einem sogenannten Zweikomponenten-Klebstoff verunreinigt ist, über den Meteorschacht in den Bach gelangt war. Zur Stunde wird das kontaminierte Wasser abgepumpt und der Bachlauf nachgereinigt bzw. durchgespült.

Ein Spezialist des Amtes für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL) ist ebenfalls ausgerückt. Seinen Einschätzungen zufolge ist nicht mit Folgeschäden für die Umwelt zu rechnen. Ein Fischsterben ist nach jetzigem Kenntnisstand nicht zu erwarten.