Tuttwil: Brand in Wohnhaus

28. Juni 2013

Bericht: KAPO TG

Am Freitag brannte es im Dachstock eines Hauses in Tuttwil. Es wurde niemand verletzt.

Gemäss den Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau brach der Brand in dem Wohnhaus mit angebauter Scheune im Bereich der Kaminanlage aus. Eine Hausbewohnerin stellte kurz nach 6 Uhr Rauch fest und alarmierte die Feuerwehr. Die Bewohnerin konnte das Haus selbständig und unverletzt verlassen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau stand bereits der ganze Dachstock in Flammen. Die Feuerwehr Wängi und die Stützpunktfeuerwehr Münchwilen waren rasch vor Ort und löschten den Brand. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere zehntausend Franken belaufen.

Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache haben Brandermittlungsdienst und Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau die Arbeit aufgenommen. Ausserdem standen ein Elektrosachverständiger und ein Funktionär des Amts für Umwelt im Einsatz.