Tuggen: Grossbrand zerstört Wohnhaus

23. Februar 2013

Bericht: KAPO SZ

Am frühen Samstagmorgen, 23. Februar 2013, ist ein zurzeit unbewohntes Haus in der Hohleneich in Tuggen durch einen Brand stark beschädigt worden. Personen wurden nicht verletzt. Zur Brandbekämpfung und Verkehrsumleitung standen rund 90 Einsatzkräfte der Feuerwehren von Tuggen, Wangen und Schübelbach im Einsatz. Weshalb es im Wohnhaus zu brennen begann, ist noch nicht bekannt.

Um 05.20 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Schwyz die Meldung ein, dass es in einem Wohnhaus an der Schilligstrasse in Tuggen brenne. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute schlugen die Flammen bereits aus dem Haus. Die Feuerwehr Tuggen wurde bei der Brandbekämpfung von den Kollegen der Feuerwehr Wangen und Schübelbach unterstützt. Präventiv standen ebenfalls die Einsatzkräfte des Sanitätsdienstlichen Ersteinsatzelementes der Feuerwehr Tuggen (SEE) sowie des Rettungsdienst Lachen im Einsatz.

Die Strasse zwischen Wangen und Tuggen musste gesperrt werden. Der Verkehr wir zurzeit durch die Feuerwehrleute örtlich umgeleitet.