Thundorf: Brand zerstört Werkstatt und Wohnhaus

26. Januar 2013

Bericht: KAPO TG

Im Werkstattanbau eines Thundorfer Doppeleinfamilienhauses kam es am Samstag zu einem Brandausbruch. Eine Person wurde verletzt.

Der 80-jährige Hausbesitzer war am Samstagnachmittag in seiner Werkstatt beschäftigt, als es gegen 15 Uhr aus noch unbekannten Gründen zum Brandausbruch kam. Rund 65 Einsatzkräfte der Feuerwehr Thundorf und der Stützpunktfeuerwehr Frauenfeld bekämpften das Feuer, welches sich auf das Wohnhaus ausbreitete.

Der 80-Jährige musste vom Rettungsdienst mit eher leichten Verletzungen ins Spital gebracht werden, die weiteren Hausbewohner wurden vor Ort betreut. Es entstand Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken. Die Brandursache wird vom Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau und einem Elektrosachverständigen untersucht.