Stäfa: Brand fordert Todesopfer

27. Februar 2010

Bericht: KAPO ZH

Beim Brand eines Mehrfamilienhauses ist am frühen Samstag-morgen (27.2.2010) in Stäfa eine Person ums Leben gekommen. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt.

Kurz vor 00.30 Uhr wurde eine Anwohnerin auf den Brand in einer Wohnung im Nachbarhaus aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr. Bei den Löscharbeiten stiessen die Feuerwehrleute auf eine tote Person. Die Identität der verstorbenen Person steht bislang noch nicht fest. Ob es sich dabei um den Wohnungsmieter handelt, wird polizeilich abgeklärt. Die anderen Bewohner der Liegenschaft konnten sich unverletzt ins Freie begeben. Am Gebäude entstand hoher Sachschaden.

Die Brandursache ist zurzeit nicht klar; sie wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich insgesamt über 100 Angehörige der Feuerwehren Stäfa, Männedorf-Uetikon, Zollikon und der Stützpunktfeuerwehr Meilen.