Seuzach: Zwei Lastwagen ausgebrannt

23. April 2014

Bericht: KAPO ZH

Beim Brand von zwei Lastwagen ist in der Nacht auf Mittwoch (23.4.2014) in Seuzach ein Sachschaden von über hunderttausend Franken entstanden.

Kurz vor Mitternacht ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, wonach auf einem Industrieareal zwei Lastwagen in Vollbrand stehen würden. Die sofort ausgerückten Löschkräfte konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Trotz des sofortigen Einsatzes der Feuerwehr brannten zwei Nutzfahrzeuge komplett aus. Bei einem dritten Fahrzeug wurden Brandspuren am Reifen festgestellt. Verletzt wurde niemand.

Die Ursache des Feuers ist noch nicht geklärt und bildet Gegenstand der laufenden Untersuchungen durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich. Brandstiftung steht jedoch im Vordergrund. Im Zusammenhang mit dem Brand konnten in unmittelbarer Nähe des Tatortes drei Jugendliche und ein junger Erwachsener im Alter von 15 bis 18 Jahren angetroffen werden. Sie wurden für weitere polizeiliche Abklärungen arretiert.

Nebst der Kantonspolizei Zürich, unterstützt durch die Stadtpolizei Winterthur, standen die Berufsfeuerwehr Winterthur, die Feuerwehr Seuzach sowie ein Ambulanzteam im Einsatz.

Zeugenaufruf:

Personen, welche verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Brand gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Offiziersposten Winterthur, Tel.: 052 268 52 22, in Verbindung zu setzen.