Rüti: Brand verursacht grossen Schaden

31. Mai 2012

Bericht: KAPO ZH

Am Donnerstagmorgen (31.5.2012) ist in Rüti bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus ein Schaden in der Höhe von rund 700'000 Franken entstanden; verletzt wurde niemand.

Ein Passant wurde um etwa 07.00 Uhr auf Flammen und Rauch im Bereich eines Balkones aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr. Sämtliche Bewohner, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches in ihren Wohnungen aufhielten, konnten diese rechtzeitig verlassen. Von der obersten Wohnung bzw. dem Balkon griff das Feuer auf den Dachstock über. Die Feuerwehr Rüti und die Stützpunktfeuerwehr Hinwil bekämpften den Vollbrand mit einem Grossaufgebot von 70 Einsatzkräften. Der entstandene Schaden wird auf rund 700'000 Franken geschätzt, Personen kamen keine zu Schaden. Die Wohnungen sind zurzeit teilweise nicht bewohnbar. Wo die Betroffenen nicht auf privater Basis eine Bleibe finden, sorgt die Gemeinde für Ersatzunterkünfte.

Die Ursache des Feuers ist zurzeit nicht bekannt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht.