Regensdorf: Brand in Autoeinstellhalle verursacht hoher Sachschaden

19. August 2013

Bericht: KAPO ZH

Bei einem Brand in einer Autoeinstellhalle mir vorgelagertem Imbissstand ist am Sonntagabend (18.8.2013) in Regensdorf ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 20 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, wonach es in einer Autoeinstellhalle mir angebautem Imbissstand zu einem Brand gekommen sei. Die angerückten Löschkräfte hatten das Feuer rasch unter Kontrolle. Weder in der Autoeinstellhalle noch im Imbissstand befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes Personen. Am Gebäude sowie an den eingestellten Fahrzeugen entstand grosser Sachschaden. Die Ursache des Feuers ist unklar und wird durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes untersucht.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Regensdorf, der Zweckverband Buchs-Dällikon, die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland, der Statthalter, ein Ambulanzfahrzeug von Schutz und Rettung mit Notarzt, ein Statiker, die Gebäudeversicherung des Kantons Zürich (GVZ), ein Statiker sowie Gemeindevertreter und SBB-Funktionäre im Einsatz.