Pfäffikon: Werkstattschuppen abgebrannt

12. Dezember 2012

Bericht: KAPO ZH

Bei einem Brand eines Werkstattschuppens ist am Mittwochmorgen (12.12.2012) in Pfäffikon ein Sachschaden von einigen Zehntausend Franken entstanden. Der Besitzer wurde zur Kontrolle auf allfällige Brandverletzungen ins Spital gebracht.

Die Feuerwehr Pfäffikon rückte um 08.30 Uhr wegen eines Vollbrandes eines in einer Doppelgarage eingerichteten Werkstattschuppens an die Tumbelenstrasse aus. Der Raum diente unter anderem als Lager für verschiedenste Sachen. Trotz sofortigen Löscheinsatzes konnte nicht verhindert werden, dass der Lagerraum ein Raub der Flammen wurde. Ein unmittelbar daneben parkierter Personenwagen wurde ebenfalls erheblich beschädigt. Der Geschädigte hatte noch vergeblich versucht, den Brand am Schuppen und an seinem draussen abgestellten Oldtimer zu löschen; er erlitt dabei leichte Verbrennungen.

Die Brandursache ist noch nicht geklärt und wird durch die Brandermittler der Kantonspolizei abgeklärt.