Opfikon: Grosser Sachschaden bei Dachstockbrand

13. April 2014

Bericht: KAPO ZH

Durch ein Feuer im Dachstock eines Mehrfamilienhauses ist in Opfikon am Donnerstagvormittag (10.4.2014) ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Gegen 11.15 Uhr kam es zu einem Brand im oberen Stockwerk einer mehrgeschossigen Wohnliegenschaft, bei welcher Sanierungsarbeiten an den Balkonen durchgeführt werden. Beim Eintreffen der sofort ausgerückten Löschkräfte hatte der Brand bereits auf das Dachgeschoss übergegriffen. Sämtliche Personen konnten die Liegenschaft rechtzeitig verlassen, sodass niemand verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen mehrere hunderttausend Franken betragen.

Die genaue Brandursache ist zurzeit nicht geklärt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht; sie dürfte jedoch im Zusammenhang mit den erwähnten Sanierungsarbeiten stehen.

Nebst der Kantonspolizei Zürich waren die Stützpunktfeuerwehren Opfikon und Kloten, Polizisten des Verbundes Hardwald sowie eine Ambulanz von Schutz & Rettung Zürich im Einsatz.