Illnau-Effretikon: Brand einer Scheune

19. Juni 2013

Bericht: KAPO ZH

Ein Schaden von schätzungsweise 100‘000 Franken ist am späten Dienstagabend (18.6.2013) im Weiler Billikon (Gemeinde Illnau-Effretikon) beim Brand einer Scheune entstanden. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach 21.30 Uhr meldeten Anwohner der Feuerwehr, dass im Weiler Billikon eine Scheune in Brand geraten sei. Trotz eines Grossaufgebotes an Löschkräften brannte die als Unterstand für landwirtschaftliche Maschinen und Geräte genutzte Liegenschaft bis auf die Grundmauern nieder. Tiere waren in der Scheune nicht untergebracht. Ein Angehöriger der Feuerwehr Illnau-Effretikon-Lindau musste wegen Verdacht auf eine Rauchvergiftung mit der Sanität ins Spital gebracht werden. Die ärztliche Kontrolle ergab zum Glück keinen Befund.

Die Ursache des Feuers ist noch nicht geklärt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen rund 80 Angehörige der Feuerwehren von Illnau-Effretikon-Lindau, Weisslingen-Kyburg sowie von der Berufsfeuerwehr Winterthur im Einsatz.